Zehn Tage Spitzensport und Surf-Action auf Sylt

Zehn Tage Spitzensport und Surf-Action auf Sylt

Der Windsurf World Cup auf Sylt ist nach zehn stürmischen Tagen mit spektakulären Wettkämpfen zu Ende gegangen. Bei reichlich Wind wurden am Brandenburger Strand in diesem Jahr zum 36. Mal die Windsurf-Champions in den Kategorien Wave, Freestyle und Foil gekürt. Schwierige Witterungsverhältnisse und Windböen bis zu 90 km/h verlangten den Surfern alles ab – die gute Stimmung blieb aber ungebrochen!

Auch an Land war viel geboten: An der #sportsgarage erwarteten die Besucher ein abwechslungsreiches Programm und eine RelaXzone zum sprichwörtlichen Abhängen. Bei den exklusiven Führungen und Vorträgen mit Bernd Flessner hatten die Surf-Begeisterten die Möglichkeit, einen Einblick hinter die Kulissen des World Cups zu bekommen oder in die Welt eines echten Profis einzutauchen. Wer noch nicht genug von den Windsurf-Stars hatte, konnte bei den Profi-Talks die spannenden Geschichten von Bernd Flessner, Bjørn Dunkerbeck, Leon Jamaer und Klaas Voget hören und sich im Anschluss ein persönliches Autogramm oder Selfie sichern. Weitere Highlights: Die Garagenkonzerte mit den Bands Riders Connection und Kids of Adelaide sorgten an beiden Samstagen mit lässiger Musik für coole Festivalstimmung auf der Insel. Noch mehr Bewegung gab es nur bei den Probefahrten mit den Vans von Mercedes-Benz, wie dem neuen eVito, die täglich ihre Fähigkeiten als Asphaltsurfer unter Beweis stellten.

Die besten Momente und alle Event-Highlights gibt’s hier nochmal im Clip auf YouTube oder auf der Home Seite.

 

 

 

 



close-link