Die Surfer sind eingeschrieben – alles bereit für den Wettkampf

Die Surfer sind eingeschrieben – alles bereit für den Wettkampf

Am heutigen Freitag geht der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt endlich los – wie bei jedem Stopp der PWA-Welttour steht als erstes die Einschreibung der Sportler an. Bei den insgesamt fast 100 Athleten steigt die Spannung langsam aber sicher an, immerhin stehen wichtige Entscheidungen auf dem Weg zur Weltmeisterschaft bevor.

Bei der Registrierung der Sportler war dabei Gesprächsthema Nummer 1 die gute Vorhersage, die ab dem ersten Contesttag windsurfbare Bedingungen verspricht.

Im Foilracing und Freestyle werden auf Sylt die Weltmeister 2019 gekürt, in der Welle geht es beim vorletzten Stopp der Tour um wichtige Punkte für den WM-Titel. In allen Disziplinen geht es dabei eng zu, nirgends ist bislang eine Vorentscheidung gefallen.
Nachdem alle Athleten sich registriert haben, wird der offizielle Startschuss zum Mercedes-Benz Windsurf Worldcup bei der Eröffnungsfeier in der Musikmuschel von Westerland ab 16 Uhr gegeben.

Am morgigen Samstag könnte dann der erste Contesttag furios starten. Die vielversprechende Wettervorhersage kündigt konstant über 20 Knoten Wind aus südwestlicher Richtung an. Damit könnten sowohl der Freestyle- als auch der Wave-Contest an den Start gehen.

Ab 10 Uhr könnte es dann mit dem Contest soweit sein – der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt geht in die 36. Auflage!



close-link